Leben und Tod

Klein-Mirko heißt jetzt Marlo und macht seine neue Familie unsicher. Klein-Linus hätte das auch gern getan, aber leider ist das Katerchen heute in seinem neuen Zuhause gestorben, was mir ganz besonders für seine junge Besitzerin sehr leid tut.

Linus war von Anfang an der zartere, kränkelnde der beiden Kater, aber mit gutem Futter und Antibiotika hofften wir ihn auf die Beine bekommen zu haben. Laut Tierärztin (nicht unser Tierarzt) soll Linus an FIP gestorben sein, sie hat ihn aber gar nicht getestet und es hat mich deshalb auch wieder geärgert, wie heutzutage alles auf diese Katzenkrankheiten geschoben wird, ohne überhaupt fundierte Befunde nachweisen zu können.

Woran auch immer Linus gestorben ist, es hat mir wieder ins Gedächtnis zurückgerufen, dass auch die von uns geholten Welpen immer Risiko-Kinder sind und man sie nie mit der 100% Sicherheit der völligen Gesundheit wird vermitteln können. Egal wie sorgfältig wir sie vor der Vermittlung durchchecken lassen, ein Risiko bleibt, sicher ein größeres als bei gut aufgezogenen Züchterwelpen. Das muss der Interessent wissen und ich werde mir jetzt nocheinmal ganz besonders vornehmen, auch diese Realität bei der Vermittlung anzusprechen.

Leben gibt es nicht ohne Risiko, Gesundheit ist ein Geschenk. Ich engagiere mich ja in meinem Leben ganz besonders auch für das Kranke, Behinderte, das Unvollkommene, und das Thema Tod ist seit vielen Jahren ebenso mein Begleiter wie das Thema Leben. So viele Menschen wollen keine älteren Hunde adoptieren, weil die ja bald wieder sterben könnten, wählen nicht den kranken oder behinderten Hund, weil sie mit dem “Leid” nicht leben wollen oder lehnen vehement die Adoption eines neuen Hundes nach dem Tod des alten Hundes ab – denn “das ertragen sie nicht nocheinmal”.

Ich möchte Euch sagen: Genießt jeden Augenblick. Seht das Schöne, auch im Anderssein, im Kranksein, im Behindert-Sein, lebt im Hier und Jetzt und wenn Ihr einen Hund (ein Tier) frühzeitig gehen lassen müßt, dann freut Euch an dem, was ihr gehabt hat und ehrt Euren Freund und sein gelebtes Leben damit, einen neuen Hund in Euer Herz hinein zu lassen. Ein Hund erwartet keine endlose Trauer, keine Treue im Tod. Er ist ein Hund, Leben und Tod sind Bestandteil seiner Natur und manchmal wäre es sicher sinnvoll, würden auch wir uns mehr auf unsere Natur rück-konzentrieren.

So kam mit einem lebendigen Kätzchen der Tod in das Leben seiner jungen Besitzerin und ich wünsche mir sehr, dass Linus sie trotz der Kürze der Zeit etwas lehren konnte.

 

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s